Natur pur

Unser Radgebiet, die Gallura, glänzt mit fantastischen Traumstränden, bizarr verwitterten Granitfelsen und einer verwildert erscheinenden Landschaft aus dichter Macchia. Nicht umsonst zählt der Nordosten Sardiniens zu den beliebtesten Ferienregionen in Europa.
Wir wollen allen unseren Radgästen bei ihrem Aufenthalt bei uns auch diese schöne Seite vermitteln. Sonne, Meer und Strand - das ist Sardinien.

Also: Rad am Ruhetag mal parken und Sardiniens "Traumwelt" entdecken:

Segeltörn um die Costa Smeralda

Mit 2.000 Kilometer Küstenlinie, unzähligen Buchten und Sandstränden, vorgelagerten Inseln und kristallklarem Wasser á la Karibik, ist Sardinien das Eldorado für Wassersportler. Was liegt näher, als an unserem Ruhetag am Mittwoch mal diese Sehenswürdigkeiten vom Wasser aus zu genießen.

Wir organisieren für unsere Gäste einen exklusiven Segeltörn entlang der Costa Smeralda. Und nicht nur auf irgendeinem Segelschiff. Nein - wir segeln mit einem historischen Holzsegelschiff aus dem Jahre 1961, dass von seinem Eigentümer liebevoll renoviert wurde.

Eigentümer und Skipper unseres Segeltörns ist Massimiliano Barni. Der italienische Textilunternehmer hat sich 2001 seinen Traum erfüllt, zog nach Sardinien an die Costa Smeralda und widmete sich fortan seiner großen Liebe, dem Segeln. Mit seinem Segelboot entführt er seine Gäste in die Inselwelt rund um die Costa Smeralda mit ihren traumhaften Stränden.

Gemeinsam mit Massimiliano haben wir nun eine exklusive Spezialtour für maximal zehn FriendsOnBikes-Gäste kreiert. Dieses außergewöhnliche Segel-Erlebnis startet im Hafen von Cala Bitta und führt dann zur äußersten Insel des Archipels der Maddalena, der Isola di Mortorio. Wir segel vorbei an Baia Sardinia, Porto Cerco, dem Capo Ferro, dem Starnd von Principe zur Isola di Mortorio und dann wieder zurück.

tl_files/bilder/Sardinien/Segeltour/Segeln_Sard2011_web.jpg

Dauer: 4 Stunden
Teilnehmerzahl: min. 6 Personen, max. 10 Personen
Die Anmeldung ist nur direkt in Sardinien möglich (keine Vorreservierungen!!!)
Gesegelt wird nur bei gutem Wetter und angemessenen Windstärken.

Besichtigung Azarchena
Biuld_Logo_Azarchena

Arzachena liegt in der Region Gallura unweit der Costa Smeralda und dem Golf Baia di Arzachena, 83 m über NN. Nahe Arzachena befinden sich viele Überreste der protonuraghischen- und der Nuraghenzeit.

Das Dorf, zuerst verwaltungsmässig zu Tempio Pausania verbunden, wurde 1922 unabhängige Gemeinde und ist heute ein erfolgreicher Ferienort reich an Stränden aber auch an zahlreichen prähistorischen Monumenten. Das Zentrum des Dorfes besteht aus einer Piazzetta (kleiner Platz) und der Via Umberto, die zur hübschen Kirche von Santa Maria Maggiore führt. Gleich an der Grenze des Dorfes befindet sich ein gewaltiger Granit-Monolith, der wie ein Pilz aussieht.

Stadtbesichtigung

Die Rundtour durch Azarchena führt zum "centro storico" (historisches Zentrum) über den Markt bis zum großen Granit-Monolith am Fuße der Stadt.

Dauer: ca. 2 Stunden
Tag: immer Mittwochs am Ruhetag
Teilnehmerzahl: min. 5 Personen, max. 15 Personen