ÄTNA-KRATERWANDERUNG

Die auf dem Vulkan wandern

Sie sind auf Augenhöhe mit dem mächtigsten Vulkan Europas und
genießen dieses intensive Natur- und Wandererlebnis.

Die Ätna-Kraterwanderung ist auf die Bedürfnisse von Radurlaubern zugeschnitten.
Uns erwartet ein atemberaubender Blick über das Valle del Bove
hinweg auf die gegenüberliegenden Hauptkrater.

ÄTNA-KRATERWANDERUNG

Die Ätna-Kraterwanderung startet an der Mittelstation "Refugio Sapienza" auf 1.900 m Höhe und führt durch die Lavafelder hinauf zum Krater der Lava-Ausbrüche von 2001. Durch einen Schräggang gelangen wir zum Valle del Bove.

Fakten:
Dauer: ca. 3 Stunden, Höhenmeter: 400 Hm

Die Tour wird mit Vulkanführer angeboten.
Mindest-Teilnehmerzahl: 10 Personen

Kosten:
65,- Euro pro Person inkl. Bustransfer, Vulkanführer und Betreuung vor Ort.

SCHWIERIGKEITSGRAD

Die Ätna-Kraterwanderung ist bei guter Kondition und Trittsicherheit gut zu bewältigen.
Bergsteigerische Fähigkeiten sind nicht gefordert. Allerdings sind Passagen über Schnee im Frühjahr immer möglich.
Bei Höhenangst, Herz-Kreislaufbeschwerden oder Knieproblemen raten wir dringend von dieser Wanderung ab.

Für die Ätna-Kraterwanderung benötigen wir einen speziell ausgebildeten Vulkanführer (Guida Vulcanologica), der am Ätna solche Touren durchführen darf.

AUSRÜSTUNG

In den Frühjahrsmonaten ist mit Schnee auf dem Ätna zu rechnen. Die Temperaturen können unter dem Gefrierpunkt liegen.

Deshalb ist folgende Ausrüstung als Schutz gegen Kälte und Wind erforderlich:
mindestens knöchelhohe Wanderschuhe mit Profil (können auch geliehen werden), besser sind Bergschuhe, Windjacke, dicker Pullover, Handschuhe, Mütze, Tuch oder Schal sowie Sonnenbrille.

Wichtig: ein zweites Paar Socken mitnehmen sowie einen kleinen Rucksack.